Landeckseite-3-neu
Bad Landeck- (Lądek Zdrój)
Seite 3
 

Landeck Treff 2006
Des Jahrganges 1932/33
am 17. Juni 2006
in Bad Landeck / Lądek Zdrój
Hotel Arabeska
 


Angesichts der Tatsache das wir in 2006 der Vertreibung gedenken mussten, wollten wir unser alljähriges Treffen diesesmal in der Heimat organisieren.

Das fand zwar bei allen  Zustimmung, doch als es ernst wurde, tauchten viele Probleme auf. Schon alleine das Alter, was unser 33er Jahrgang mittlerweile erreicht hat, forderte seinen Tribut.
Dann ist es die Entfernung, da man heute in der ganzen Republik verstreut wohnt, ist auch das nicht mehr von allen zu Bewältigen. Aus diesem Grund verbanden wir den Termin mit dem Güttler Bus um einigen die Anreise damit zu  erleichtern. Dadurch war dann  auch die Unterbringung nicht mehr in einem einzigen Hotel möglich. Dies alles führte dazu, das es dieses mal trotz des größeren Aufwandes nicht so  verlaufen ist wie wir es gewohnt waren. Daraus könnte man allerdings für die Zukunft lernen, doch wie man sieht, wird es nicht mehr viel Zukunft  für uns, schon aus rein biologischen  Gründen geben.

Im folgenden einige Bilder zu diesem Treffen.


 

Alfons Jung u. Joachim Bachmann
Die Collage zum Treffen
Jung- Bachmann- Eser- Kopetzky

Obige Bilder vor dem Hotel Arabeska

Werner Kaspar schmeichelt den Damen
mit kleinen Präsenten.
Hannchen (Plaschke) und Hans Leib
Ursula Kaspar u. Joachim Bachmann
Was anfangs ein Videoabend war,
wurde dann doch noch eine kleine,
durchaus gemütliche Runde.
Mit Bachmanns Wein
und
Kaspars gemischten Platten
entwickelte sich der Abend
zu dem was er ja sein sollte,
ein gemütliches Treffen
mit alten Freunden
in der Heimatstadt
Bad Landeck jetzt Lądek Zdrój

Weitere Impressionen dieser Reise

Die Pfarrkirche
Das Marienbad
Die Marienkapelle
Das Rathaus
Das Sanatorium
Das Rathaus mit der Dreifaltigkeit
Das Feuerwehrhaus 
am grünen Ring,
jahrelang als Baustelle bekannt,
präsentiert sich heute als das beste
Haus in der Stadt!
Die Dreifaltigkeit
Die "Lauben"
Blick vom Ring in die Kirchstrasse
Das Kreuz auf dem neuen Friedhof
Der neue Friedhof mit ehm. ev.. Kapelle,
diese wird gerade renoviert!
Das Kreuz auf dem alten Friedhof
Die Albrechtshalle
Das Friedrichsbad wird renoviert 2006
ist heute ein Wiener- Cafehaus
Hier ist gut rasten am Bieleufer neben dem Wehr (Pauernseite)
Der Übergang über die Biele vom Sanatorium
Die glasklare Biele wenn sie friedlich ist, mit Blick auf die neue Brücke.
Einen kräftigen Schluck aus der Luisenquelle
Die ehem. Versorgungs Kuranstalt
Der Friedrichsplatz vor der ARABESKA
Die wunderbare Kuppel des Marienbades.
Die Musikanten im Marienbad.
Eine "Tankstation" für die Trinkkur.
Gerhard Eser-
Die sehenswerte, hervorragende Restaurierung des Marienbades.
und Joachim Eser im Marienbad
Am Ende von Bielendorf wohnt (e) dieser polnische Einsiedler
Josef Mlynarcyk
der uns spontan zu einem Kaffee
einlud nachdem wir von einem ausgiebigen Spaziergang am Oberlauf der Biele 
zurück gekommen waren.
Zur Erfrischung
eine kleine Kneippkur
Das Wasser war "saukalt"! 
am Oberlauf der Biele
Für uns hiess es jetzt Abschied nehmen
denn wir hatten nur ein Wochenende
für diese Reise in die Heimat zur Verfügung.
Dies sind die jungen Wirtsleute
aus unserem Hotel  "Villa Eva"
in der ehem. Nordenflichtstrasse.
Eva und Krzysztof
Nosalowie
mit dem Sohnemann
E-Mail:
willaewa@willaewa.pl

(Hier wird deutsch gesprochen.)
Telefon: 048 74814 6691
Die Villa Eva ist zwischen Schlöselbrücke und Friedrichsplatz sehr günstig zwischen Stadt und Bad gelegen, Parkplatz ist verschlossen!

Weitere Informationen zur Villa Eva finden Sie hier!
*

willaewa@willaewa.pl