Heimatseite Bad Landeck - heser hp
landeck-schrift
Bad Landeck - Lądek Zdrój

Das ist eine ganz private  Seite die  der unvergessenen Schlesischen- Heimat gewidmet ist.
Sie soll die Erinnerung daran aufrecht erhalten.
Diese Heimat mußten wir mit vielen Anderen im Herbst 1946 für immer verlassen, seit 1982 war ich in unregelmäßigen Abständen vor Ort und konnte die Veränderungen vom anfänglichen Verfall, der hauptsächlich politisch bedingt war, zu einer neu erblühenden und täglich wieder bunter werdenden ehemaligen Heimat  mit erleben.
Heute sind die politischen Verhältnisse  so, daß man Besuchsweise jederzeit
 wieder dort hin fahren kann, ohne eine Grenze zu bemerken.

So verändert sich die Welt in einem Menschenleben.

helmut

Helmut Eser

Durch die Verlegung dieser Seite auf die neue URL mit EU Endung
wird eine polnisch / deutsche gemeinschafts Seite
angestrebt, ich hoffe auf ein gutes Gelingen
Im Septeber 2010
Jemand der noch hier geboren wurde (1933) und jemand der in Warschau lebt und Ladek durch einen zweit Wohnsitz in sein Herz geschlossen hat werden diese Seite betreuen.
Das Foto-Hobby führte dazu das diese Seiten reichlich mit Bildern bestückt sind.

Das soll die Liebe zu Rothenbergen bzw. Mittweida nicht schmälern
und in diesem speziellen Fall dem Ort :

"Bad Landeck i./Schles."
( Der heutige Name ist "Lądek Zdrój")
in der Grafschaft Glatz i./Schles.

Die Umschaltung auf die Landeckseite 2 befindet sich am Ende dieser Seite

 

la/wappen
Grafschaft Glatz i / Schles.
Schlesien
Bad Landeck i / Schles.
Ladek Zdroj'

*
Eine Suchmeldung möchte ich hier an dieser Stelle plazieren,

denn  diejenigen die dazu eventuell etwas zu sagen haben, 

werden bald weggestorben sein - leider.

Am Sonntag den 1.08.2010 kam die erste positive Meldung

eines Mitgliedes der Familie Kotzur und ich hoffe das wir auch hier 

bald einen Erfolg melden können.

wilhelmshoehe


Ein Klick für mehr Info

*

Noch eine Suchmeldung in eigener Sache

helmut-grünestr

Ich suche ein Bild das möglihst komplett das ehenalige 
Stadthaus an der Grünestr. zeigt . Hier ist  nur ein Stück davon zu sehen
Zu der nebenstehenden Suchmeldung gibt es noch keinen Erfolg - ich stelle hier noch eine ungefäre Ansicht dieses Hauses ins Netz wie es zu unser Zeit ausgesehen  hat - danach wardie
Rot_Kreuz Garage in Wohnraum umgemüntz worden.
Grünestr-6
kirchstr-11 Des weiteren suche ich ein Bild  der Kirchstrasse
linke Seite, ungerade Nummern.
Es sollte  das hier gezeigte Wohnhaus Nr.11 innerhalb
den umgebenden Häusern zeigen.
Die Suche zur Nr. 11 Umgebung war anlässlich der Landeckreise 2010 dank
Miroslaw  Zbrzniak
seinem unerschöpflichen Ansichtskarten Archiv auch erfolgreich!
Im sei hiermit nochmals gedankt..
Nr-11-Umgebung

Allgemeine Übersicht zum Thema

"Bad Landeck / Lądek Zdrój"


Landeck Panorama Blick von der Bismarck-Koppe 2002

So schöne ist die alte Heimat- hier ein Blick auf die Stadt -2002- das Bad schliesst sich am rechten Bildrand an und ist aus dieser Perspektive nicht und auch durch die Landschaft nicht einzusehen.
Dieses Bild wurde von der Bismarck- Koppe aufgenommen, diese spielte für uns Kinder damals
als Abenteuerspielplatz eine grosse Rolle.
Diese Landschaft ähnelt etwas der von Bad Orb / Hessen, doch sind die Hänge wohl etwas weicher.

*
La-Pano-Zielski-Eser

Landeck / Lądek Panorama 2008 Zielski/Eser Blick vom Hutberg

Klick ins Bild lohnt sich und dann noch einmal in das nun aufgegangene Bild ,das fezt!

*

Noch ein Hinweis lassen Sie sich nicht die aktuellen Luftbilder von Bad Landeck entgehen die auf
der amtlichen polnischen Seite  von Lądek Zdrój  angeboten werden.
Den Link dort hin finden Sie auf der "Linkseite" unterhalb vom Gotwaldhof
( Auswahl Spalte links!)
*

Bad Landeck liegt in der Süd / Ost Ecke der Grafschaft Glatz ca 430 m hoch
(daher Landecke) doch erstrecken sich die umgebenden Mittelgebirgs- Kämme der Sudeten leicht bis auf 1000 m und der in Sichtnähe gelegene "Glatzer Schneeberg" ist 1425 m hoch.

Diesen schmückte früher ein Doppel-Turm nebst Baude doch leider wurde er wegen angeblich
irreparablen Bauschaeden in den Zeiten des kalten Krieges gesprengt.
Über diesen Berg verläuft auch, wie rund um von Bad Landeck auf den Kämmen des Reichensteiner-, des Bielen- und Schneegebirges die Grenzlinie zu Tschechien.
Ich hatte erst 2002 das Glück den Schneeberg , quasi unseren Hausberg , anlässlich einer Besuchsfahrt in die ehemalige Heimat, zu besteigen.
Weitere umfangreiche Informationen über Bad Landeck / Ladek - Zdroj kann man über die Linkseite einerseits bei der Wikipedia bzw. auf der polnischen Landeckseite wo sich ebenfalls in deutsch verfasste Artikel  finden lassen. Deren Titel sind einzeln aufgeführt und können jetz direkt von da erreicht werden, da jeder Artikel einen eigenen Link besitzt.

Der ehem. Turm des Glatzer- Schneeberges
1425 m
Zu dem obigen Bild hat ein Leser folgenden Text eingesandt: 

Der  „ Glatzer Schneeberg 
Nach der Schneekoppe im Riesengebirge ist der Schneeberg mit seinen 1425 m  die zweithöchste Erhebung in der Gebirgskette,die vom Riesengebirge bis in die Sudeten reicht.
Zu seinen Füssen der Wölfelsgrund mit dem Wasserfall und den schönen Schweizerhäusern, auf halber Höhe die Kapelle ` Maria Schnee ` die einst von Zugewanderten errichtet wurde.
Von oben hat man gute Sicht in alle Himmelsrichtungen, - nach Norden hat man die ganze Grafschaft zu Füßen- nach Süden eine herrlichen Blick auf das Kloster Grulich
- nordwestwärts ist die Heuscheuer zu erkennen und dahinter die Schneekoppe
- südostwärts sieht man das Altvater-Gebirge.
Und noch eine, in Europa wohl einzigartige Eigenheit, hat unser Heimatberg vorzuweisen:
es ist seine topographisch- hydrologische Besonderheit.
Um ihn herum entspringen zahlreiche Quellen, die letztendlich durch mehrere Zuflüsse ganz unterschiedliche Wege nehmen:
- gen Südosten entspringt eine Quelle, die durch Zuflüsse aus dem Schnee- und Altvater-Gebirge, den Hauptfluß Mährens, die March, bilden und über die Donau dem Schwarzen Meer zustreben - am südwestlichen Fuße liegt das Quellgebiet der `Stillen Adler`, die mit der `Wilden Adler` ihre Wasser der Elbe und damit der Nordsee zuführen - und nördlich die Quellen der `Wölfel`, der `Biele` und unserer `Glatzer Neisse`, die alle ihre Wasser zur Oder und dann zur Ostsee strömen lassen.
Wer kann sagen, dass unsere Heimat nicht etwas besonderes ist ?

der Einsender ist: Dieter Seemann Berlin  DSN0815@AOL.com. 
********


Ein weiterer Besucher dieser Seite, Herr Günther Faulhaber
gue-faulhaber@t-online.de
stellt freundlicher weise 2 weitere original Aufnahmen des Turmes aus 1977 zu Verfügung.
( Februar 2006 ) Man kann hier deutlich erkennen das ein Verfall eingesetzt hat, doch heutzutage wäre er wohl sicher nicht gesprengt, sondern restauriert worden und könnte als Touristen-Attraktion schlechthin da stehen.
( Bezüglich des Datum's der Sprengung bestehen unterschiedliche Meinungen, wer gesicherte Angaben machen kann möge sich bitte bei den Autoren dieser Seite melden.)


( Der Original- Stempel auf der Rückseite dieser Aufnahmen )

Die Turmbilder stelle ich ihnen gerne zur Verfügung. Der Stempel auf der Rückseite ist von 1977, ich nehme es jedenfalls an. Nach unserem damaligen Besuch soll der Turm im gleichen Sommer gesprengt worden sein.
( Zitat Günther Faulhaber ) 
Nach neuesten bestätigten Recherchen ( Helmut Loch ) soll die Sprengung schon
 am 11. Oktober 1973
stattgefunden haben.
***********

Leider wissen sehr viele Mitmenschen sehr wenig über die durch den Krieg verloren gegan-
genen Gebiete wozu auch unser Bad Landeck ( Lądek Zdrój )gehört.
Heute ist es ein Teil  Polens
Dadurch dass der Osten (DDR) heute wiedervereinigt ist sind die Schlesier, Pommern und Ostpreussen sowie Teile Polens  die grössten Verlierer dieses Krieges, denn sie wurden der Heimat beraubt.
 


Das Marienbad in Bad Landeck:
oben
" Glatzer Rose " 
Die Glatzer Rose ist das Symbol der Grafschaft Glatz
 

 

Das
Marienbad
kann
man
durchaus
als Bade-
Tempel
bezeichnen.

Blick in den
Kurpark


Das Becken des 
Marienbades
Das
Marienbad eine imposante Anlage
Das
Marienbad eine imposante Anlage
Das Becken des 
Marienbades 2
oben
Dieser Kartenauschnitt zeigt die Grafschaft Glatz in ihrer durch die umgebenden Mittelgebirge geprägten Form
Übrigens sind Kuren in dem heutigen Polen eine sehr preisgünstige Angelegenheit.
In Bad Landeck eine äusserst heilsame dazu.
Die Quellen von Bad Landeck sind Radium - Schwefel Quellen.
Das Bad ist ein einmaliges architektonisches Denkmal und gibt dem Stadtteil Bad mit seiner Dominanz das unverwechselbare Gepräge.
Dieses Gebäude ist heute wieder hervorragend Restauriert
und dient auch  wieder mit der ewig sprudelnden Marienquelle dem Kurbetrieb.

 

Nur wenn die heutigen Betreiber dieser Anlagen im Kurgeschäft Umsätze erwirtschaften bekommen sie die Mittel in die Hand diese Anlagen zu erhalten.
Dies ist auch erst seit 1989 möglich geworden.
Die Nr. 1 deutet auf den ehemaligen Warthegau 

Die Nr. 2 deutet auf Schlesien 

Die Nr. 3 deutet auf die Grafschaft Glatz, diese viereckige Formation der Gebirgszüge bildet die natürliche Grenze zu dem heutigen Tschechien 

Die Nr. 4 deutet auf 
Bad Landeck - wie der Name schon sagt, auf die Landecke.

Das Wappen der Grafschaft Glatz 
i. / Schles.
Eine alte Deutschlandkarte in den Grenzen von 1938 
( Norddeutschland )


Auf der Linkseite gibt es einen LINK der mit der hervorragend gemachten Seite des Glatzer - Gebirgsverein verbindet. Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte ist dort sehr gut aufgehoben.

 
Der Umschlag des original Prospektes der Kurverwaltung 
Bad Landeck von vor dem Zusammenbruch.
Der "Alte Fritz" ist eine Symbolfigur für Bad Landek hat er sich doch hier gesund gebadet!
Bei bestehendem Interesse können die Prospektseiten vergrössert dargestellt werden und man kann sich umfangreich Über Bad Landeck informieren
 

 

Ansichten von Bad Landeck und seiner Umgebung

 
Hier sind die Textseiten des Prospektes, zum lesen bitte klicken.
 

 

 

 

 
 
 
 Weitere Ansichten v. Stadt , Bad und Umgebung
 
*
 
Alte karte von Bad Landeck Alte Karte Bad
karte-kl Karte-Bad
Alte Karte von Bad Landeck - Auschnitt Bad

   Bad Landeck - Lądek Zdrój - gehört zu den ältesten Bädern die wir kennen, die Geschichtlichen Anfänge reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Die Stadt liegt im östlichen Teil der Grafschaft Glatz im ehemaligen Schlesien. Sie wird von dem Fluss "Biele" durchschnitten. Abgesehen von Hochwasser führt sie absolut klares Gebirgswasser leicht plätschernd zu Tal. Gibt es allerdings Hochwasser dann kann die Biele leider sehr unangenehm werden, hat sie doch in dieser Gebirgsgegend ein sehr grosses Einzugsgebiet. 
    An Hand des Bildmaterials sieht man das Bad Landeck rings um von Bergen und Wäldern umrahmt ist die von der Talsohle von ca 426 Metern recht schnell die knappen Tausender erreichen können. Die Stadt besteht aus zwei Teilen der eigentlichen Stadt und dem Bad, daher lässt es sich auch nicht so einfach Fotografisch darstellen. 
Trotz der Veränderungen die der Krieg in diesem Stückchen Erde verursacht hat ist die Natur doch die gleiche geblieben, und ist nach wie vor ein Erlebnis. 
Mit der Bausubstanz verhält es sich natürlich nicht so, die ist auf Grund der Verhältnisse natürlich sehr im argen.
     Wobei man sagen muss dass die Renovierungsbemühungen durchaus vorhanden sind und auch schon sehr
respektable Ergebnisse vorweisen können um nur einmal das Marienbad herauszugreifen.
Nur alles  einer sogenannten "polnischen Wirtschaft" anzulasten wäre wirklich kurzsichtig geurteilt.
Letztendlich haben die ostdeutschen Innenstädte nach 40 Jahren Kommunismus auch nicht anders ausgesehen.Die Eigentumshäuser an den Stadträndern konnten auch nur unter grossen Mühen erhalten werden, bekam doch kaum jemand dafür Baumaterialien aber die Privatinitiative verhinderte das schlimmste. Auch waren hinsichtlich der Eigentumsverhältnisse erst nach der Wendezeit gewisse Entwicklungen möglich. Eine Staatshaelfte die in der Lage gewesen wäre reichlich Fördergelder locker zu machen war auch nicht vorhanden. Sollte Polen jetzt schnell den Euro bekommen wird es wohl grotesker weise mit dem Aufbau auch nicht so sehr gut weitergehen.
     Bad Landeck hatte und hat ein  umfangreiches Netzt von Wanderwegen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden 
von absolut eben bis zu gebirgsmässigem Gelände. In Stadtnähe zum Beispiel der Dreiecker und den Spitzenplatz nimmt der Grafschafter- Hausberg , der Glatzer- Schneeberg ein ,  mit seinen  1425m schon ganz beachtlich. Sollte es noch etwas mehr sein  dann ist die Scheekoppe im Riesen- Gebirge durchaus noch erreichenswert. 
Je nach Leistungsfaehigkeit ist für jeden etwas zu finden.
 

Blick vom Kreuzelberg  über die Stadt auf die Bismarkkoppe - 
im Dunst fast verschwunden der Schneeberg  1425m 
In der Stadtmitte dominieren heute die Plattenbauten der polnisch sozialistischen Ära, darunter ein alles erdrückender Block in der Grünestrasse. (2002)

Alte Ansichten von Bad Landeck

 

Die Lauben am Ring Kath. Kirche u. Pfarrhaus Das Kriegerdenkmal Die Biele Richt. Stadt
Ansichten von Bad Landeck Die Johannisbrücke u. Biele Der Ring  ( so gross war er nicht)
Die Dreifaltigkeit am Ring

Uhrturm u. Georgskapelle
Das Kurhaus
Altes Steinbad
Das Emmanatorium

Der Bahnhof
Blick aufs Bad
Die Biele zwischen Stadt u. Bad
Blick von der Zeppelinhöhe

Die Wiesen- Quelle
Der Waldtempel
Die Trinkhalle im Friedrichsbad
Dorf Leuthen im Winter







Folgende Ansichten wurden von der Familie Zielski Warschau / Landeck
beigefügt
Blick über die Stadt Blick über den Friedhof und die Bismarck-Koppe Ri. Schneeberg Stadthaus u. Hof Grünestrasse Schönes Luftbild von Bad Landeck
Blick über den Ring u. Friedhof  sowie der Bismarck-Koppe Ri. Schneeberg Blick über die Stadt Blick über die Stadt ins Bad Blick über die Stadt
Blick über die Stadt Kirche mit Pfarrhaus Blick Ri. Stadt Blick über die Stadt
Luftbild v. Süden über die Stadt Blick vom Kreuzelberg Blick v. Kirchturm Blick über die Stadt
gondelteich-1 gondel-2 Gondel-3 Gondel-4
Alles zum Thema
GONDELTEICH
gondel-6 gondel-7 gondel8 t
gondel-10 gondel-11 gondel-12 gondel-13
Gondel-5 gondel-9 Gondel-neu-5
.

Fischzuchtbecken.
gondel-neu-1 Gondel-neu-4 t
Hier einige Aufnahmen.. .
heutigen Gondelteich und seine... ..
Gondel-neu-2 Gondel-neu-3
aus dem Jahr 2006... sie zeigen den ...
*
Hier folgt eine Übersicht
 zum Thema Waldtempel
waldtempel-1 waldtempel-2 Waldtempel-3
Der Waldtempel hatte früher im Sommer
immer Hochkonjunktur, er war das Ausflugsziel
für die zahlreichen Kurgäste
Waldtempel-4 waldtempel-5 Waldtempel-7
Das ist der eigentliche Tempel
waldtmpl-6 Hier sieht man auch Bilder aus neuester Zeit die beweisen das der "Tempel" lebt
waldtempel9 waldtempel-11 waldtempel-12


Der am Waldtempel vorüber fließende Bach wurde leicht angestaut damit sich ein glatter Wasserfall bilden konnte.
wasserfall-3 Hinter diesem Wasserfall wurde stets ein frisches Blumen- Arrangement  durch die Stadtgärtnerei hergestellt das nun hinter dem glatten Wasser besonders gut zur Geltung kam.,
was für uns Kinder immer absolut sehenswert war. 

 
Waldtemoel-14


Noch ein sehr wichtiger Hinweis an die Besucher der  schlesischen Heimat:
Der Zustand der Gebäude in den Städten und Dörfern ist nur mit der geschichtlichen Entwicklung nach 1946 zu verstehen.

Nach der Machtübernahme der Kommunisten in Polen gab es kein Privateigentum (an den Häusern). Alles war im Staatseigentum, ebenso gab auch kein Baumaterial zu kaufen, es wurde alles zugewiesen ( auf Zuteilungsscheine).
 So gab es für die "Alten" Häuser kein Baumaterial !

 Die Kirchen waren davon nicht betroffen, da sie von westlichen Kirchen mit Devisen  unterstützt wurden.
Seit 1991 gehen die Bemühungen zur Privatisierung.
Da aber die Bevölkerung  nach der "Wende" das gesamte ersparte Geld durch die Inflation verloren hat, geht der Übergang in das Privateigentum  nur  langsam vonstatten.
Deswegen geht auch die Instandsetzung der Städte und Dörfer langsam aber stetig voran; es wird solange gebaut, bis das finanzielle Pensum erschöpft ist. 
Danach wird gespart und dann geht's weiter, denn Hypotheken sind sehr teuer. 

Der Verdienst liegt heute bei ca. 6-10 Zloty  ~ 2,5 Euro in der Stunde 
  
(1 Euro = ca. 4,61 Zloty  am 06.02.2009 )

Bitte bedenken Sie das,
bevor Sie Kritik an dem Zustand  der Städte und Dörfer üben
Hier einige Hinweise zum Bad von Bad Lndeck / Lądek Zdrój
Medizinische Indikationen
Rheumatische Erkrankungen
Erkrankungen des Bewegungsaparates
Rehamassnahmen nach Unfällen oder Operationen
Neurologishe Erkrankungen
Venoese Erkrankungen
Stoffwechselstörungen
Drüsenkrankheiten
Hautkrankheiten
Berufskrankheiten

*
Wichtigste Naturheilverfahren
Heilbäder
Heilgüsse
Moorpackungen
Moorbäder
Naturmoorbäder
Arm- und Bein- Teilbäder
Inhalationen
Heilgymnastik im Bad und in der Halle

*
Adresse der Kurverwaltung

Uzdrowiska Lądek Zdrój - Dlugopole S.A.
ul. Wolnosci 4
57-540 Lądek Zdrój
**
Telefon aus Deutschland
0048 74 814 62 77
0048 74 814 62 83
Fax: 0048 74 814 71 07

Kurgäste - Service
Tel. / Fax: 0048 74 814 64 37
*
Nutzen Sie die Chance einmal in einem so schönem Bad
wie dem Marienbad von Bad Landeck eine Kur zu machen.
Schon der Anblick dieser architektonischen Kostbarkeit
bewirkt eine erholsame Wirkung!
**

* Bilder von Bad Landeck aus jüngerer Zeit


Die Biele
Die Kath. Kirche
Das Rathaus
Die Biele
Die Kirchstrasse
Die Kirche Innenraum
 Der Altarraum
Eh. ev. jetzt kath. Friedhofs Kapelle
Neu aufgebaute Lauben (Veit)
Die Lauben
Barocke Giebelhäuser
Die Dreifaltigkeit
Weitere Stadtbilder aus
2006 findet man unter Treffen 06
Der neue Sessellift am Schwarze Berg
Hier folgen einige
Bilder aus 2008
von Slawomir Zielski
Die gesprengte Turmanlage auf dem Schneeberg
heider dreifaltigkeit westseite südseite
Ring Cond.Heider Dreifaltigkeit wird renoviert Ring Westseite Ring Südseite
marienbad.nacht marienkapelle marienbad marienbad-hoch
Marienbad bei Nacht Marienkapelle Marienbad Marienbad i. Winter
marienbad albrechtshalle marienbad abendstimmung
Marienbad im Winter Ehemalig Wilhelmshöhe Marienbad im Winter Abendstimmun Marienkapelle









Im Hintergrund Bad Landeck                         Schneeberg Panorama h.eser 2002
heuscheuer
Blick von derHeuscheuer ins Grafschafter Land 2002
Eis war ein großes Erlebnis so wie oben den Schneeberg auch hier die Heuscheuer erleben zu dürfen.
Bei einer Privatreise wären wir da nie hingekommen, sondern nur da wir  diese Reise mit dem Bus von Johannes Güttler
unternahmen  wurde uns diese Landschaft erschlossen.

Weitere Links, die zu diesem Thema etwas zu sagen haben.
finden sie auf der Bad Landeck Linkseite

*


Für interessierte zur Information

Landecktreff-2006

p>Zum Treffen von 2006 in das Bild klicken !